Horror, Splatter, Gore and more

Alles rund um Horror und was dazu gehört.
 
StartseitePortalGalerieKalenderFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Haus Fühlingen in Köln

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Kitty
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Alter : 38
Ort : Kölle in der Hölle
Points : 46
Anmeldedatum : 23.11.07

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   So Feb 03, 2008 6:14 pm

ja wir waren da. das ist haus ist jetzt schon fast komplett leer. ich denke das man nicht mehr sehr lange da rein kann.
wir haben unten im erdgeschoss einen toten frosch mit abgerissenen bein gefunden ^^ voll iiih
aber sonst nicht viel.
der film wird die tage fertig sein dann.

_________________
Rocky, Du bist immer in meinem Herzen.

„... abgesehen von seiner grazilen Gestalt, seiner Lebhaftigkeit, seinem Mut und seiner Schnelligkeit besitzt der Bardino jenes feine und seltene Gefühl, das es ihm gestattet, mit dem Menschen in Beziehung zu treten. Der Bardino versteht die Würde des Menschen, kämpft für dessen Sicherheit, gehorcht und hilft ihm, verteidigt und liebt ihn ... und weiß genau, wie er sich die Liebe seines Besitzers erwerben kann.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://horrorsplattergore.forumieren.de
marcomemme
Believer
Believer
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Ort : köln
Points : 0
Anmeldedatum : 29.01.08

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   So Feb 03, 2008 9:37 pm

dann ist es wohl das letzte mal morgen oder dienstag
ins haus kann,schade
wart ihr im anbau?der ist garantiert noch nicht leer
das haupthaus war schon vorher fast leer

aber es wurde im september/oktober berichtet das die
baumassnamen weiter gehen anfang 2008

habe es ja nicht geglaubt,aber wer weiss wie lange?
ich bleibe dran an der story


mfg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.spuk.communityhost.de
Kitty
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Alter : 38
Ort : Kölle in der Hölle
Points : 46
Anmeldedatum : 23.11.07

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   So Feb 03, 2008 11:36 pm

Also wir waren wenn du vor dem haus stehst im linken anbau, oben ging es ja nicht weiter da ist ja in dem einen raum ein loch im boden und da geht nur so ein ganz schmales stück weiter ich wollte da meinen mann nicht drübergehen lassen, aber da siehst du einen langen gang und diese bänke. wir wollten unbedingt in den rechten anbau konnten aber keine möglichkeit finden reinzukommen. auf der rückseite vom haus ist diese tür mit der zahl drauf oben ist so ein loch da haben wir reingefilmt und man kann eine treppe sehen die auch noch gut instand ist, an der tür ist ja kein schloß oder so aber mit einem 13er oder 17er ratsche kann man die tür höchstwahrscheinlich aufbekommen. falls es klappt werden wir es nächste woche versuchen. obwohl für samstag haben wir schon was anderes geplant. kannst du später im neuen thread lesen ^^.
seltsam war dieser frosch, (vllt irgendwelche satansanbeter ?) , und im keller kann man auch auf dem video sehen, falls alles hinhaut, war auf einmal ein sehr lauter knall, ähnlich wie wenn man auf eine dieser türen haut. ka was das war, das war dann aber auch alles. später sind wir noch zu dritt alleine da rumgelaufen und ein freund von uns ist noch über eine stunde alleine im keller geblieben als wir jemand nach hause gefahren haben. der hatte nur eine einzige funzel aufem kopf, so ne bauarbeiterlampe. tja leider ist nichts passiert. na ja vllt seht ihr ja was. hier noch ein paar fotos.


















mit den anderen fotos mach ich ne dia show, weil dat is mir zuviel zum hosten, hab 70 bilder gemacht.

_________________
Rocky, Du bist immer in meinem Herzen.

„... abgesehen von seiner grazilen Gestalt, seiner Lebhaftigkeit, seinem Mut und seiner Schnelligkeit besitzt der Bardino jenes feine und seltene Gefühl, das es ihm gestattet, mit dem Menschen in Beziehung zu treten. Der Bardino versteht die Würde des Menschen, kämpft für dessen Sicherheit, gehorcht und hilft ihm, verteidigt und liebt ihn ... und weiß genau, wie er sich die Liebe seines Besitzers erwerben kann.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://horrorsplattergore.forumieren.de
Kitty
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Alter : 38
Ort : Kölle in der Hölle
Points : 46
Anmeldedatum : 23.11.07

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Mo Feb 04, 2008 1:19 am

ok hier sind nun die fotos


_________________
Rocky, Du bist immer in meinem Herzen.

„... abgesehen von seiner grazilen Gestalt, seiner Lebhaftigkeit, seinem Mut und seiner Schnelligkeit besitzt der Bardino jenes feine und seltene Gefühl, das es ihm gestattet, mit dem Menschen in Beziehung zu treten. Der Bardino versteht die Würde des Menschen, kämpft für dessen Sicherheit, gehorcht und hilft ihm, verteidigt und liebt ihn ... und weiß genau, wie er sich die Liebe seines Besitzers erwerben kann.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://horrorsplattergore.forumieren.de
marcomemme
Believer
Believer
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Ort : köln
Points : 0
Anmeldedatum : 29.01.08

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Mo Feb 04, 2008 10:12 am

tolle bilder,die haben ja die badewanne schon raus gemacht
da habe ich am 25. noch fotos gemacht,wie crying corpse und eine
freundin
aus einem anderem forum die ja damals mit war fotogrfiert

habe die 2 damen mal unkenntlich gemacht





siehste,da bauen die echt ein neues projekt
habe gelesen mit 33 eigentums wohnungen,naja
bestimmt wieder nur so lange bis wieder etwas paranormales geschiet

vor 2 jahren wars ja herumfliegenes werkzeug(aussage einer zeitzeugin)

wir fahren heute hin


Das war es dann! Erwischt von den bullen
weil unser fahrer vorm haus stand,die schmier vorbei fuhr,anhielt und ihn fragte was er denn hier so machen

was macht er?
da sind kumpels von mir im haus,so ein idiot
dann haben sie uns da raus gerufen ,die ganze scheisse dann mit beine und arme auseinander und so weiter,und wir haben jetzt Platzverbot
so eine scheisse
so ein blödmann
___________________________________________________________________




habe aber was auf video
wir haben es so nicht gesehen,als wir noch nicht auf dem gelände vorne sind
hat meine cam eine gestalt erwischt wie sie über den hof läuft

die cam geht den normalen gang von mir mit und dann sieht mann den hof,aber die gestalt nimmer

sobald das vid fertig ist stell ich es on

so,habe es mit meinem n81 gefilmt,es ist 3gp
abspielen mit winamp oder nero

ihr müsst achten wenn wir aus dem auto steigen und auf die metallgitter zugehen
und noch nicht im gelände waren , das eine gestalt von links nach rechts läuft

ACHTET MAL BITTE DARAUF UND POSTET EURE MEINUNG


DOWNLOAD:

http://uploaded.to/?id=fhecoo
am ende des vid hört mann wie die schmier uns rausruft

mfg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.spuk.communityhost.de
Kitty
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Alter : 38
Ort : Kölle in der Hölle
Points : 46
Anmeldedatum : 23.11.07

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Mi Feb 06, 2008 1:02 am

also marco ich hab mir das jetzt zum erbrechen angeguckt und ich seh nichts, nur das ein zettel oder sowas am zaun hängt. ich werd aber weiterhin versuchen zu erkennen was da ist. diese woche geht mein mann nochmal mit einem freund hin um zu schauen was hinter der tür mit der zahl drauf ist. morgen fang ich dann an den film zu machen.

_________________
Rocky, Du bist immer in meinem Herzen.

„... abgesehen von seiner grazilen Gestalt, seiner Lebhaftigkeit, seinem Mut und seiner Schnelligkeit besitzt der Bardino jenes feine und seltene Gefühl, das es ihm gestattet, mit dem Menschen in Beziehung zu treten. Der Bardino versteht die Würde des Menschen, kämpft für dessen Sicherheit, gehorcht und hilft ihm, verteidigt und liebt ihn ... und weiß genau, wie er sich die Liebe seines Besitzers erwerben kann.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://horrorsplattergore.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Mi Feb 06, 2008 1:47 pm

[quote="marcomemme"]Hallo erst einmal
ich war am 11.1. und am 25.1.2008 im haus
einmal nachts und einmal tags
und in dem haus ist echt was,ob ihr es glaubt oder
auch nicht,besonders auf dem dachboden ist eine ungeheure
energie,glaubt es mir


Hi marcomemme,

Nicht bös gemeint, aber ich glaub, es spukt nur in Deinem Kopf. Du schaust wirklich zu viele Gruselfilme.
Aber mal im Ernst; Wenn es dort wirklich spuken sollte, dann ist es mir ein Rätsel, dass Du noch lebst, und dass die Stadtverwaltung das Gebäude (wegen Gefahr) noch nicht abgerissen hat; Zumal es dort noch übler aussieht, als wie nach einen Bombenangriff auf einem afghanischen Dorf.

Was für Dich nicht erklärbar ist, werden bestimmt nur die Überbleibsel von irgendwelchen Jugendlichen oder Obdachlosen sein, die dort ihre Spuren hinterlassen haben.
Wir haben auch schon unter- und überirdische Weltkriegsbunker "erforscht", und nie sind uns Geister von hingemetzelten Kriegsopfern oder Soldaten erschienen und haben BUH gerufen, geschweige denn irgendwelche Spuren hinterlassen. War zwar unheimlich, aber das wars.

Es mag ja vieleicht Geister geben, aber diese werden dann in einer ganz anderen Dimension exestieren und mit uns Menschen nichts am Hut haben, schon gar nicht mit so einer Bretterbude.
Ausserdem bräuchten wir dann auch keine Grusel- oder Horrorfilme mehr.


skull skull skull skull
Nach oben Nach unten
Kitty
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Alter : 38
Ort : Kölle in der Hölle
Points : 46
Anmeldedatum : 23.11.07

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Mi Feb 06, 2008 6:45 pm

also generell glaube ich ja an sowas. ich war letztes jahr bei einem medium und das resultat war erstaunlich. aber so sage ich auch ganz ehrlich, in diesem haus ist meines erachtens nichts. das haus hat eine lange und traurige geschichte und wenn man irgendwas dort erleben kann dann sind es die geister der vergangenheit Suspect na ja ich werde sehen was mir das nächste haus bringt. und an dem film bin ich dran. jason hast du den ersten film von mir schon gesehen ? also head fand ihn gut lol!

_________________
Rocky, Du bist immer in meinem Herzen.

„... abgesehen von seiner grazilen Gestalt, seiner Lebhaftigkeit, seinem Mut und seiner Schnelligkeit besitzt der Bardino jenes feine und seltene Gefühl, das es ihm gestattet, mit dem Menschen in Beziehung zu treten. Der Bardino versteht die Würde des Menschen, kämpft für dessen Sicherheit, gehorcht und hilft ihm, verteidigt und liebt ihn ... und weiß genau, wie er sich die Liebe seines Besitzers erwerben kann.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://horrorsplattergore.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Mi Feb 06, 2008 10:24 pm

Welchen Film denn? Wo finde ich ihn?
Nach oben Nach unten
marcomemme
Believer
Believer
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Ort : köln
Points : 0
Anmeldedatum : 29.01.08

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Mi Feb 06, 2008 10:55 pm

@JasonVoorhees
meinste?
dann erklär mir bitte,aber so das es glaubhaft st was der nebel am rad bedeutet

und wenn du nicht an sowas glaubst,auch nicht böse gemeint,frage
ich mich warum du moderator auf einer para seite bist


mfg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.spuk.communityhost.de
Kitty
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Alter : 38
Ort : Kölle in der Hölle
Points : 46
Anmeldedatum : 23.11.07

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Do Feb 07, 2008 12:31 am

JasonVoorhees schrieb:
Welchen Film denn? Wo finde ich ihn?

denn findest du hier im thread auf der ersten oder zweiten seite da steht "kittys blockbuster" ^^
wie gesagt der zweite teil ist in arbeit.



@ marco : hauptsächlich ist das eine horror, splatter, gore ect seite , soll heißen hauptsächlich geht es um horrorfilme und alles was dazu gehört. aber da ich persönlich mich für alles paranormale interessiere habe ich einen entsprechenden thread aufgemacht. in der hoffnung andere haben auch interesse dran. Cool
wie du siehst in dem video von meinen fotos ist auf einem bild auch so nebel oder sowas drauf was denkst du was es ist ? na ja mach doch mal einen thread auf über das was du sonst noch erlebt hast würde mich echt mal interessieren.

_________________
Rocky, Du bist immer in meinem Herzen.

„... abgesehen von seiner grazilen Gestalt, seiner Lebhaftigkeit, seinem Mut und seiner Schnelligkeit besitzt der Bardino jenes feine und seltene Gefühl, das es ihm gestattet, mit dem Menschen in Beziehung zu treten. Der Bardino versteht die Würde des Menschen, kämpft für dessen Sicherheit, gehorcht und hilft ihm, verteidigt und liebt ihn ... und weiß genau, wie er sich die Liebe seines Besitzers erwerben kann.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://horrorsplattergore.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Do Feb 07, 2008 12:40 am

marcomemme schrieb:
@JasonVoorhees
meinste?
dann erklär mir bitte,aber so das es glaubhaft st was der nebel am rad bedeutet

und wenn du nicht an sowas glaubst,auch nicht böse gemeint,frage
ich mich warum du moderator auf einer para seite bist


mfg

@marcomemme

Hi,

Ich wohne bedauerlicher Weise nicht in Köln oder Umgebung um es näher prüfen und somit glaubhaft erklären könnte, was der Nebel am Rad zu bedeuten hätte.

Auf Deine Frage hin, warum ich Mod bin, liegt wohl daran, dass ich gewisse Dinge nüchtern betrachte, und eine gewisse Übersicht besitze.

Ausserdem bin ich nicht hier Mod, sondern in anderen Bereichen Smile

Ich hab auch nicht gesagt, dass ich an Geister nicht glaube. Ich meinte nur, dass es sie geben könnte.

mfg
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Do Feb 07, 2008 12:49 am

[quote="Kitty"]
JasonVoorhees schrieb:
Welchen Film denn? Wo finde ich ihn?

denn findest du hier im thread auf der ersten oder zweiten seite da steht "kittys blockbuster" ^^
wie gesagt der zweite teil ist in arbeit.

Ach nee, da muss ich mich ja erst anmelden hmmm.
Nach oben Nach unten
marcomemme
Believer
Believer
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Ort : köln
Points : 0
Anmeldedatum : 29.01.08

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Do Feb 07, 2008 9:45 am

naja,ist ja jetzt egal
kitty,kann ich die tage machen mit einem
anderem tread,bloss von dem damals erlebten gibt es halt keine
bilder
wo ist in köln ausser haus ork oder wie das heisst ein haus was
interessant wäre zu besuchen?

ps. gucke keine gruselfilme,kannst das ändern kitty, unter meinem namen?

lg. marco
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.spuk.communityhost.de
Kitty
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Alter : 38
Ort : Kölle in der Hölle
Points : 46
Anmeldedatum : 23.11.07

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Do Feb 07, 2008 1:47 pm

marcomemme schrieb:
naja,ist ja jetzt egal
kitty,kann ich die tage machen mit einem
anderem tread,bloss von dem damals erlebten gibt es halt keine
bilder
wo ist in köln ausser haus ork oder wie das heisst ein haus was
interessant wäre zu besuchen?

ps. gucke keine gruselfilme,kannst das ändern kitty, unter meinem namen?

lg. marco

jau kann ich machen, das steht da nur weil es automatisch kommt.

na ja außer orr gibt es noch dieses kloster irgendwas mit b damit hab ich mich noch nicht befasst und friedolin meinte gestern zu mir es gäbe noch eine lallabox hier irgendwo in köln die verlassen sei.
na ja unser nächstes ziel ist syburg.
ja dann mach das mal mit dem anderen thread. und wenn du nochmal was erlebst, mach es wie ich, ich schleppe immer eine cam mit rum Cool

_________________
Rocky, Du bist immer in meinem Herzen.

„... abgesehen von seiner grazilen Gestalt, seiner Lebhaftigkeit, seinem Mut und seiner Schnelligkeit besitzt der Bardino jenes feine und seltene Gefühl, das es ihm gestattet, mit dem Menschen in Beziehung zu treten. Der Bardino versteht die Würde des Menschen, kämpft für dessen Sicherheit, gehorcht und hilft ihm, verteidigt und liebt ihn ... und weiß genau, wie er sich die Liebe seines Besitzers erwerben kann.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://horrorsplattergore.forumieren.de
Kitty
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Alter : 38
Ort : Kölle in der Hölle
Points : 46
Anmeldedatum : 23.11.07

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Do Feb 07, 2008 1:49 pm

[quote="JasonVoorhees"]
Kitty schrieb:
JasonVoorhees schrieb:
Welchen Film denn? Wo finde ich ihn?

denn findest du hier im thread auf der ersten oder zweiten seite da steht "kittys blockbuster" ^^
wie gesagt der zweite teil ist in arbeit.

Ach nee, da muss ich mich ja erst anmelden hmmm.

nee da mußte dich nicht anmelden
du drückst da drupp und dann geht ne neue seite auf und tippst du oben die drei buchstaben ein und dann mußt du ein paar sekunden warten und dann drückst du auf free download.
is janz einfach

_________________
Rocky, Du bist immer in meinem Herzen.

„... abgesehen von seiner grazilen Gestalt, seiner Lebhaftigkeit, seinem Mut und seiner Schnelligkeit besitzt der Bardino jenes feine und seltene Gefühl, das es ihm gestattet, mit dem Menschen in Beziehung zu treten. Der Bardino versteht die Würde des Menschen, kämpft für dessen Sicherheit, gehorcht und hilft ihm, verteidigt und liebt ihn ... und weiß genau, wie er sich die Liebe seines Besitzers erwerben kann.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://horrorsplattergore.forumieren.de
marcomemme
Believer
Believer
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Ort : köln
Points : 0
Anmeldedatum : 29.01.08

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Do Feb 07, 2008 1:55 pm

du meinst kloster burbach in köln
da gibt es nur eine interessante story:


Einwohner sprechen davon, dass auf dem Gelände des Klosters mindestens eine Nonne auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, über die Gründe ist leider nichts bekannt, aber in Zeiten der grossen Hexenverfolgung in Köln wäre dies nicht ungewöhnlich - kann jedoch Historisch nicht belegt werden.

Weitaus ungewöhnlicher war jedoch die Geschichte eines Mannes der als junger Bursche aus der Kneipe den Nachhauseweg antrat, und diesen durch den am Kloster angrenzenden Wald verkürzen wollte.
Auf diesem Weg, mitten im Wald sah er eine Gestalt, welche er erst für einen Menschen hielt, sich beim näherkommen jedoch an den Gliemassen und Gesicht als durchsichtig und ansonsten in Stoff gehüllt präsentierte.
Als er am Stoff zog, löste sich die Erscheinung vor seinen Augen auf. Zurück blieb nur das Stück Stoff....Panisch und voller Angst lief er so schnell er konnte den Waldweg entlang, um wieder unter Menschen zu sein - seither stotterte er für den Rest seines Lebens.

Gerade die älteren Menschen welche diesen Mann noch von Kindheit an kannten, sageten aus, dass erst dieses Ereignis dass Stottern bei ihm auslöste. Er ist jedoch in den 90´er Jahren in seinen Heimatort verstorben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.spuk.communityhost.de
Kitty
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Alter : 38
Ort : Kölle in der Hölle
Points : 46
Anmeldedatum : 23.11.07

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Do Feb 07, 2008 9:20 pm

ja die stories sind mir bekannt
aber eine geleemasse ? das ist das erste mal das ich sowas höre soll das sowas wie ektoplasma sein ?
na ja ich werd schon rausfinden was es hier noch so gibt.
ein freund sagte das hier bei uns in pesch , das panzerfeld noch jede menge kriegsbunker beherbergen würde. ich habe bisher da nur einen einzigen gefunden der aber zerstört ist. mal sehen vllt machen wir mal mit dem hund da einen spaziergang um nachzuschauen.

_________________
Rocky, Du bist immer in meinem Herzen.

„... abgesehen von seiner grazilen Gestalt, seiner Lebhaftigkeit, seinem Mut und seiner Schnelligkeit besitzt der Bardino jenes feine und seltene Gefühl, das es ihm gestattet, mit dem Menschen in Beziehung zu treten. Der Bardino versteht die Würde des Menschen, kämpft für dessen Sicherheit, gehorcht und hilft ihm, verteidigt und liebt ihn ... und weiß genau, wie er sich die Liebe seines Besitzers erwerben kann.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://horrorsplattergore.forumieren.de
marcomemme
Believer
Believer
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Ort : köln
Points : 0
Anmeldedatum : 29.01.08

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   So Feb 10, 2008 3:19 pm

Wer weiss denn was über die kattakomben unter köln
oder andere mystische gebäude in und um köln?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.spuk.communityhost.de
Darco
Horrorfilmgucker
Horrorfilmgucker
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Alter : 40
Ort : Berlin
Points : 0
Anmeldedatum : 29.11.07

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   So Feb 10, 2008 8:24 pm

So meine lieben, da mich hier dieser Thread doch irgendwie angesprochen hat, aber leider bisher keine eindeutigen Fakten ersichtlich vorliegen, beschloss ich mich selber mal zu recherchieren und aus allem gefundenen Material eine Analyse anzustellen.

Vorweg, Paranormale Phänomene und alles was damit zusammenhängt lassen mich nicht grundlos kalt, so dass ich schon ein Interesse an diesem Gebiet habe. Doch bin ich ein Gott gläubiger Mensch und berufe mich nicht zwingend an Wissenschaftliche Ergebnisse, doch nutze ich diese Methoden der Physik und Mathematik um abwägen zu können was wo was dran ist.

Also, Haus Fühlingen:
Um heraus zu finden, ob etwas „unerklärliches“ darin vor geht, muss man erst mal heraus bekommen, warum dieses sein könnte, quasi den Grund suchen, der dafür verantwortlich sein könnte. So ist hier der erste Ansatzpunkt, die historischen Ereignisse zu durchleuchten.

Historisches: von Cybergoth zusammengefasst
Die Villa wurde erbaut auf dem Boden der ehemaligen „Fühlinger Heide“, in der im 13. Jahrhundert die berühmte Schlacht bei Worringen stattfand. Hier fanden viele Ritter ihren Tot. Soll wohl ziemlich blutig gewesen sein, aber das haben ja Schlachten und Kriege so an sich.

Der Kölner Bankier, „Freiherr von Oppenheim“ kaufte 1884 etwa 450 000 qm Land und baute bis 1888 das Haus Fühlingen, dessen Fundament neben einem nahe liegenden Friedhof errichtet wurde. So baute er Zeitgleich auf demselben Grundstück einen riesigen Reiter und Pferdebetrieb auf. Nach nicht all zu langer Zeit, bemerkte er aber, das dass Land nicht so geeignet war für eine Pferde Zucht und verkaufte 1907 das komplette Grundstück wieder und er baute das Gestüt Schlenderhahn, was für sein Vorhaben besser geeignet war.

1910 wurde ein Teil dieses ehemaligen Pferdebetriebs abgeholzt und umgraben so das die Fläche Landwirtschaftlich genutzt werden konnte. (heutiger Fühlinger See)

Von da an und während des 2. Weltkrieges wurde das Grundstück bis 1950 von einem „Ernst Kolb“ genutzt. Während des Krieges wurden auch polnische Zwangsarbeiter für die Bewirtschaftung eingesetzt. „Eduard Margol“ einer von ihnen, verliebte sich in die Tochter von „Ernst Kolb“. Der fand das nicht so dufte und übergab ihn der Gestapo Köln, die ihn am 15.01.1942 aufhängten. Als Gegenzug, haben sich befreite Zwangsarbeiter einen Bewohner des Haus Fühlingen geschnappt und ihn in einem Hühnerstall, der sich hinter dem Haus befand erschlagen. Reste des Hühnerstalls sind heute 2008 noch zu finden. Auch der mysteriöse Felderbrannt der die ganze Ernte zerstörte, könnte so entstanden sein.

Ab da an, gehörte das Haus Fühlingen der Erbgemeinschaft von Buttlar. Einer der 4 Erben „Gerhard van Kempen“ lebte bis 1962 mit seiner Familie in dem Haus, und verkaufte es dann, an die Stadt Köln. Allerdings hielt er mit der Stadt Köln ein vertragliches abkommen ab, was Ihm und seine Frau ein lebenslanges Wohnrecht in Haus Fühlingen gestattet. Ja, Korruption gab es damals schon *g* Der feine Herr „Kempen“ war in seiner Vergangenheit ein hoher Nationalsozialistischer Richter gewesen. Nach dem Krieg war er Amtsgerichtsrat. In der Silvesternacht von 1962 nahm er sich im 2. Stock des Haus Fühlingen durch erhängen das Leben. Da baumelte er nun und war Tod. Seine Frau, Alice van Kempen lebte wohlhabend, aber in Trauer danach noch weiter in dem riesigen Anwesen und verstarb dann eines natürlichen Todes 2000. Aber nicht im Haus, sondern in einem Altenheim ein halbes Jahr zuvor.

1967 ließ die Stadt Köln die Reiterhalle aus Stahl und die Seitenteilen Hofteile niederreißen. Als auch die letzten Bewohner aus dem Seitenflügel ausgezogen sind, wurden Fenster und Türen zugemauert.

Die darauf folgenden 32 Jahre wurde die Villa mehr oder weniger sich selbst überlassen.

1973 wurden einige größere Umbauarbeiten gemacht, unter anderen auch Elektroarbeiten, Gerüchte gehen um das zu dieser Zeit auch die 2 PKW´s eingemauert wurden. Hierbei handelt es sich um einen Mercedes 300 S Baujahr 1958 und einen VW 1600 Variant Baujahr 1971. Vermutlich haben sich jugendliche die an den Umbauarbeiten beteiligt waren, um sich ein zusätzliches Taschengeld zu verdienen nichts weiter dabei gedacht und mit Einverständnis von „Frau Kempen“ die 2 Autos eingemauert.

Am 06.04.2007 hat sich ein 18 Jähriger im Haus Fühlingen, vermutlich aus Liebeskummer im 2. Stock durch erhängen das Leben genommen. Kinder die es sich immer wieder zur Mutprobe machen in das alte Gemäuer rein zu gehen, haben den Toten gefunden und die Polizei alarmiert.

Seit 2000, wo das Haus mehr oder weniger sich selbst überlassen wird, ist Anlaufstelle geworden für verschiedene Personen Gruppen. Hobby Fotografen nutzen diese Art von Brachgrundstücken um Fotos für ihre Privat Sammlung zu machen. Kinder sehen es als Mutprobe an, dort hinein zu gehen oder darin zu spielen. Obdachlose nutzen die alte verlassene Villa um sich vor der Witterung zu schützen. Jugendliche, feiern gelegentlich darin Partys und sind für die Wandschmierereien verantwortlich und sonstigen Vandalismus. Auch Spuren von Anhänger eines „Nero Ordens“ die satanische Messen und Rituale abhalten sind dort anzufinden, es kam schon vor das Tiere dort geopfert wurden, womit sich auch die toten Tierkörper und Blutspritzer erklären lassen. Das Blut wurde untersucht und wurde als Tierisches belegt. Sonst wird das Haus auch noch von normalen Interessierten und Esoterischen Anhängern besucht.

Da das Haus Fülingen unter Denkmalschutz steht, darf es nicht abgerissen werden.

Das Gelände hinter dem Haus wo sich damals ein Moor und ein Friedhof befanden, ist heute wild Vegetation. Diese Vertiefungen im Boden, könnten also tatsächlich die Überreste von den ausgehobenen Gräbern sein. Das einzigste mysteriöse an diesem ganzen drum herum mit diesem Haus, ist der Grabstein von „Heinrich Görtz“ Dieser war ein Musik und Erdkunde Lehrer und war zu Lebzeiten wohl eine nette Person. Er verstarb eines Abends an einem Herzinfarkt. Warum und wie der Grabstein da hingekommen ist oder noch da ist, bleibt vorerst tatsächlich noch ein Rätsel. Herr Görtz lebte vom 16.06.1900 bis 07.10.1953.

Im Januar 2007 hat sich ein Privatinvestor gefunden mit ausreichend Kohle und wollte Eigentumswohnungen für die Spitzen Elite (Bonzen Familien) errichten.
Auf 2621 Quadratmetern sollten 21 Wohnungen entstehen. Deren Größe reichte von 62 Quadratmetern bis hin zu 171 Quadratmetern. Die kleinste Wohnung kostete geschätzt 206 - 800 Euro aufwärts Miete, wie ein Herr „Uwe Riessler“ von der Firma. „Vesta“ Immobilienmanagement" mitteilte. Mittlerweile 2008 sind die Baugenehmigungen abgelaufen und so bleibt die weitere Zukunft des 2,5 Stockigen Haus Fühlingen“ im ungewissen. Aber seit 2000 ist dies nichts neues, da immer wieder Interessenten und Investoren abgesprungen sind.

2008 Steht das Schicksal des Hauses fest. Der Investor „Jens Liewald“ hat eine neue Baugenehmigung erhalten und setzt geplante Ziele um. Er will wohl 32 Mietwohnungen aus dem Haus machen. Die Grundform wird originalgetreu wieder hergerichtet. Ab März 2008 beginnen die Bauarbeiten in Millionen Höhe.

Zustand des Hauses:
Es haben sich besonders konzentriert im Keller Keime und Schimmelpilze gebildet, die auf die hohe Feuchtigkeit zurückzuführen sind. Einige Wände und Decken sind durch alter und Vandalismus beschädigt. Das Grundmauerwerk ist soweit intakt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.darknoizeallianz.de
Darco
Horrorfilmgucker
Horrorfilmgucker
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Alter : 40
Ort : Berlin
Points : 0
Anmeldedatum : 29.11.07

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   So Feb 10, 2008 8:27 pm

Meine persönliche Epistemologische Analyse: TEIL 2
OK, ich denke die aus verschiedenen Quellen stammenden Informationen rund um das Haus Fühlingen sollten ausreichend sein um sie als wahre Tatsachen an zu erkennen, die so eine Grundlage bilden. Daher spreche ich jetzt mal von Erkenntnissen die sich aus der Epistemologie heraus bilden.

Was wissen wir also von diesem Haus?
Das es im Prinzip, bis her eine traurige Vergangenheit hatte und seinen Besitzern nicht immer Glück brachte. Dies geschieht aber ständig auf diesen Erdball und somit bildet dieses Haus keine Ausnahme, weswegen man der Vergangenheit keine Beachtung schenken sollte.

Nun ist da noch die Sache mit den Geistern und Spukgeschichten um das Haus.
Hier gehe ich in zwei Gebiete des menschlichen Verständnisses ein.
Zu erst die Wissenschaftliche. Mit einer Formel der Mathematik, lässt sich auch für einen Anti Mathematiker ein Ergebnis errechnen und zwar mit der „Wahrscheinlichkeitsrechnung“.
Hier der Link zu der Formel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wahrscheinlichkeitsrechnung
So komme ich auf das Ergebnis, das es in diesem Haus zu 89% nicht spukt.

Diese ganzen gemachten „angeblichen“ Beweisfotos, könnte und habe ich analysiert. Jedes einzelne Bild könnte ich erklären ohne selbst vor Ort zu sein. Die 3 Fotos hier im Forum z.B.
Das mit dem Nebel an diesem Rad. Beachtet, das Datum der Aufnahme, schaut euch den Wetterbericht an der zu dem Zeitpunkt in Köln gewesen ist, achtet hier auf die Windrichtung, und die Umgebung. Feststellen werdet Ihr, das sich es hier um ganz normalen Zigaretten Rauch handelt, der in einem vermutlichen Abstand von 4 cm. Vor dem Objektiv geblasen wurde. Der Nikotin Rauch ist leichter und somit konzentriert er sich in diesem Luftzug. Nebel ist schwerer und würde vom Boden aufsteigen. Das andere Bild mit diesen Leuchtenden Dinger, was aussieht wie eine Stahlgabel, wurde mit einer Taschenlampe erzeugt, die einen ca. 8 cm Reflektor hat. Der Lichtkegel wurde in einem diagonalen Winkel auf das Objekt gestrahlt, so dass dieser Effekt zusätzlich von einem mittelklassigen Blitzlicht (vermutlich Sony) entstanden ist. Kann jeder zuhause nach prüfen. Das dritte Bild, zeigt ein Silber blaues Grafitti, schon komisch, das genau di4eses schlecht gemachte Foto was verschwommen ist gewählt wurde. *g* Kitty könnte vermutlich meine These unterstreichen in dem Sie bestätigen wird das es sich dort umein Grafitti handelt. Hätte ich vom Eintragungsamt Köln die, Baupläne zugeschickt bekommen mit allen Grundriss und Wandmaßen, hätte ich anhand der Fotos sogar exakt berechnen können wie die Abstände der Fotos entstanden sind.

So fällt mir dazu nur ein Spruch ein: Wer was sehen will, der sieht es auch!


Zum glück gehe ich immer Tiefgreifender in so was rein.
Und so komme ich zum Schluss: Da ist und war nichts.

Aus Erfahrungen weiß ich, dass jedes alte größere Gemäuer für eine Gewisse Mystik in uns Menschen sorgt. Das ist psychologisch nachweisbar und hat was mit dem Parasympatischen Nervensystem zutun wo Neurotransmitter abgestrahlt werden vom Hirn aus. Packt man jetzt noch die Vergangenheit von diesem Haus hinzu und hört auf die Verbreitung von diesen Geistergeschichten und wir nehmen aus dem Großhirn die Gedanken an Horrorfilmen hinzu, sorgt das alles für das Angstgefühl und Skepsis.

Als Beispiel für so einen Fall aus Berlin. Bei mir, nur ein paar Meter entfernt gab es mal eine alte Brotfabrik (Geschi) die wurde auch von einer traurigen Vergangenheit heimgesucht und es gab mysteriöse Vorkommnisse, Bodenverseucht, Besitzer Verschwunden hat alles stehen und liegen lassen, es gab auch ein Auto und sogar ein Boot darin, ähnlich wie mit dem Kölner Haus. Ich war dort mehr als genug drin unter anderem auch mit einem Moderator hier. Klar hatten wir auch dieses Angstgefühl, doch machten wir uns daraus nichts, denn die ganze Anlage die um einiges größer war als das Haus Fühlingen brachte uns auf die Idee Party zu feiern, und so sind wir auch runter in den unheimlichen Keller und haben ne dufte Techno Party gefeiert. Ich wollte sogar das ganze mal Mieten und professionell darin Partys veranstalten, doch wurden meine Pläne von dummen Jugendlichen zerstört. So brachte diese Fabrik wenigstens finanziellen Lohn durch allerhand Gebrauchwahren und Edelmetalle die auf Ebay und Eisenwahrenhändler gut, 576 Euro einbrachten. Und ne menge Spaß.

OK, Ihr Kölner, da würde ich sagen, nutzt die Zeit Phase noch zum Feiern in dem Kasten, ist nämlich ne Hammergeile Lokation wie ich jetzt gesehen habe. Ansonsten kommen ich und mein Commander und der Truppe vorbei und feiern auf Gothic und Technoiden klängen….

Mit freundlichen Grüßen: Cybergoth D.A.R.C.O. !!! Cool Cool Cool
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.darknoizeallianz.de
Kitty
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Alter : 38
Ort : Kölle in der Hölle
Points : 46
Anmeldedatum : 23.11.07

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   So Feb 10, 2008 9:20 pm

Darco schrieb:
So meine lieben, da mich hier dieser Thread doch irgendwie angesprochen hat, aber leider bisher keine eindeutigen Fakten ersichtlich vorliegen, beschloss ich mich selber mal zu recherchieren und aus allem gefundenen Material eine Analyse anzustellen.

Vorweg, Paranormale Phänomene und alles was damit zusammenhängt lassen mich nicht grundlos kalt, so dass ich schon ein Interesse an diesem Gebiet habe. Doch bin ich ein Gott gläubiger Mensch und berufe mich nicht zwingend an Wissenschaftliche Ergebnisse, doch nutze ich diese Methoden der Physik und Mathematik um abwägen zu können was wo was dran ist.

Also, Haus Fühlingen:
Um heraus zu finden, ob etwas „unerklärliches“ darin vor geht, muss man erst mal heraus bekommen, warum dieses sein könnte, quasi den Grund suchen, der dafür verantwortlich sein könnte. So ist hier der erste Ansatzpunkt, die historischen Ereignisse zu durchleuchten.

Historisches: von Cybergoth zusammengefasst
Die Villa wurde erbaut auf dem Boden der ehemaligen „Fühlinger Heide“, in der im 13. Jahrhundert die berühmte Schlacht bei Worringen stattfand. Hier fanden viele Ritter ihren Tot. Soll wohl ziemlich blutig gewesen sein, aber das haben ja Schlachten und Kriege so an sich.

Der Kölner Bankier, „Freiherr von Oppenheim“ kaufte 1884 etwa 450 000 qm Land und baute bis 1888 das Haus Fühlingen, dessen Fundament neben einem nahe liegenden Friedhof errichtet wurde. So baute er Zeitgleich auf demselben Grundstück einen riesigen Reiter und Pferdebetrieb auf. Nach nicht all zu langer Zeit, bemerkte er aber, das dass Land nicht so geeignet war für eine Pferde Zucht und verkaufte 1907 das komplette Grundstück wieder und er baute das Gestüt Schlenderhahn, was für sein Vorhaben besser geeignet war.

1910 wurde ein Teil dieses ehemaligen Pferdebetriebs abgeholzt und umgraben so das die Fläche Landwirtschaftlich genutzt werden konnte. (heutiger Fühlinger See)

Von da an und während des 2. Weltkrieges wurde das Grundstück bis 1950 von einem „Ernst Kolb“ genutzt. Während des Krieges wurden auch polnische Zwangsarbeiter für die Bewirtschaftung eingesetzt. „Eduard Margol“ einer von ihnen, verliebte sich in die Tochter von „Ernst Kolb“. Der fand das nicht so dufte und übergab ihn der Gestapo Köln, die ihn am 15.01.1942 aufhängten. Als Gegenzug, haben sich befreite Zwangsarbeiter einen Bewohner des Haus Fühlingen geschnappt und ihn in einem Hühnerstall, der sich hinter dem Haus befand erschlagen. Reste des Hühnerstalls sind heute 2008 noch zu finden. Auch der mysteriöse Felderbrannt der die ganze Ernte zerstörte, könnte so entstanden sein.

Ab da an, gehörte das Haus Fühlingen der Erbgemeinschaft von Buttlar. Einer der 4 Erben „Gerhard van Kempen“ lebte bis 1962 mit seiner Familie in dem Haus, und verkaufte es dann, an die Stadt Köln. Allerdings hielt er mit der Stadt Köln ein vertragliches abkommen ab, was Ihm und seine Frau ein lebenslanges Wohnrecht in Haus Fühlingen gestattet. Ja, Korruption gab es damals schon *g* Der feine Herr „Kempen“ war in seiner Vergangenheit ein hoher Nationalsozialistischer Richter gewesen. Nach dem Krieg war er Amtsgerichtsrat. In der Silvesternacht von 1962 nahm er sich im 2. Stock des Haus Fühlingen durch erhängen das Leben. Da baumelte er nun und war Tod. Seine Frau, Alice van Kempen lebte wohlhabend, aber in Trauer danach noch weiter in dem riesigen Anwesen und verstarb dann eines natürlichen Todes 2000. Aber nicht im Haus, sondern in einem Altenheim ein halbes Jahr zuvor.

1967 ließ die Stadt Köln die Reiterhalle aus Stahl und die Seitenteilen Hofteile niederreißen. Als auch die letzten Bewohner aus dem Seitenflügel ausgezogen sind, wurden Fenster und Türen zugemauert.

Die darauf folgenden 32 Jahre wurde die Villa mehr oder weniger sich selbst überlassen.

1973 wurden einige größere Umbauarbeiten gemacht, unter anderen auch Elektroarbeiten, Gerüchte gehen um das zu dieser Zeit auch die 2 PKW´s eingemauert wurden. Hierbei handelt es sich um einen Mercedes 300 S Baujahr 1958 und einen VW 1600 Variant Baujahr 1971. Vermutlich haben sich jugendliche die an den Umbauarbeiten beteiligt waren, um sich ein zusätzliches Taschengeld zu verdienen nichts weiter dabei gedacht und mit Einverständnis von „Frau Kempen“ die 2 Autos eingemauert.

Am 06.04.2007 hat sich ein 18 Jähriger im Haus Fühlingen, vermutlich aus Liebeskummer im 2. Stock durch erhängen das Leben genommen. Kinder die es sich immer wieder zur Mutprobe machen in das alte Gemäuer rein zu gehen, haben den Toten gefunden und die Polizei alarmiert.

Seit 2000, wo das Haus mehr oder weniger sich selbst überlassen wird, ist Anlaufstelle geworden für verschiedene Personen Gruppen. Hobby Fotografen nutzen diese Art von Brachgrundstücken um Fotos für ihre Privat Sammlung zu machen. Kinder sehen es als Mutprobe an, dort hinein zu gehen oder darin zu spielen. Obdachlose nutzen die alte verlassene Villa um sich vor der Witterung zu schützen. Jugendliche, feiern gelegentlich darin Partys und sind für die Wandschmierereien verantwortlich und sonstigen Vandalismus. Auch Spuren von Anhänger eines „Nero Ordens“ die satanische Messen und Rituale abhalten sind dort anzufinden, es kam schon vor das Tiere dort geopfert wurden, womit sich auch die toten Tierkörper und Blutspritzer erklären lassen. Das Blut wurde untersucht und wurde als Tierisches belegt. Sonst wird das Haus auch noch von normalen Interessierten und Esoterischen Anhängern besucht.

Da das Haus Fülingen unter Denkmalschutz steht, darf es nicht abgerissen werden.

Das Gelände hinter dem Haus wo sich damals ein Moor und ein Friedhof befanden, ist heute wild Vegetation. Diese Vertiefungen im Boden, könnten also tatsächlich die Überreste von den ausgehobenen Gräbern sein. Das einzigste mysteriöse an diesem ganzen drum herum mit diesem Haus, ist der Grabstein von „Heinrich Görtz“ Dieser war ein Musik und Erdkunde Lehrer und war zu Lebzeiten wohl eine nette Person. Er verstarb eines Abends an einem Herzinfarkt. Warum und wie der Grabstein da hingekommen ist oder noch da ist, bleibt vorerst tatsächlich noch ein Rätsel. Herr Görtz lebte vom 16.06.1900 bis 07.10.1953.

Im Januar 2007 hat sich ein Privatinvestor gefunden mit ausreichend Kohle und wollte Eigentumswohnungen für die Spitzen Elite (Bonzen Familien) errichten.
Auf 2621 Quadratmetern sollten 21 Wohnungen entstehen. Deren Größe reichte von 62 Quadratmetern bis hin zu 171 Quadratmetern. Die kleinste Wohnung kostete geschätzt 206 - 800 Euro aufwärts Miete, wie ein Herr „Uwe Riessler“ von der Firma. „Vesta“ Immobilienmanagement" mitteilte. Mittlerweile 2008 sind die Baugenehmigungen abgelaufen und so bleibt die weitere Zukunft des 2,5 Stockigen Haus Fühlingen“ im ungewissen. Aber seit 2000 ist dies nichts neues, da immer wieder Interessenten und Investoren abgesprungen sind.

2008 Steht das Schicksal des Hauses fest. Der Investor „Jens Liewald“ hat eine neue Baugenehmigung erhalten und setzt geplante Ziele um. Er will wohl 32 Mietwohnungen aus dem Haus machen. Die Grundform wird originalgetreu wieder hergerichtet. Ab März 2008 beginnen die Bauarbeiten in Millionen Höhe.

Zustand des Hauses:
Es haben sich besonders konzentriert im Keller Keime und Schimmelpilze gebildet, die auf die hohe Feuchtigkeit zurückzuführen sind. Einige Wände und Decken sind durch alter und Vandalismus beschädigt. Das Grundmauerwerk ist soweit intakt.

ja so ist die geschichte des hauses auch bekannt. dann widerrum kursieren ja etliche gerüchte , ich habe sogar jemanden der aus lauter absicht eines in die welt gesetzt hat nur um zu schauen wie schnell es sich verbreitet, mittlerweile behaupten etliche leute sie hätten das gesehen, obwohl er dann in einem forum zugegeben hat, das er sich das ausgedacht hat, beharren die leute trotzdem drauf.

@jason : wie du meinen fotos entnehmen kannst und auch dem film den ich demnächst posten werde, sind da eine menge graffitis und an der stelle ist ebenfall eines, darum denke ich das , was man da sieht ist ein graffiti und zwar ein blaues, wenn mich nicht alles täuscht so ein komischer kopf wo "flo" drübersteht, das kann man auch auf meinem neuen film sehen.
das haus ist auf jeden fall nicht so baufällig wie es immer hingestellt wird, der anbau in dem wir waren , von vorne gesehen der linke, ist teilweise eingestürtzt, aber keller und haupthaus sind noch in einem guten zustand.
und nochwas: DAS HAUS IST NICHT AUD EINEM FRIEDHOF ERBAUT !!! immer wieder wird dies behauptet Suspect darco hat es richtig gestellt, wenn es da viele tote gab, lag das auch an der schlacht um worringen.

@marcomemme: geh in das parkhaus am dom, irgendwo auf der untersten etage ist ein loch in der wand, ist wohl vergittert. erzbischof anno ist , 1410 , glaube ich, dadurch geflüchtet, dort beginnen die katakomben rund um köln. aber rein wirst du dort nicht können.
in deutz wirst du am rhein den teufelsfelsen finden, dort hat man früher die hexen und verbrecher hingerichtet respektive in den rhein geschmissen mit nem klotz am bein. ^^
wenn du zum alten eisstadion gehst kannst du noch was von dem alten festungsring sehen, dort steht Fort X , die gibt es überall hier in köln noch , in der nähe von haus fühlingen ist auch noch der rest von einem. über legenden weiß ich einiges was köln betrifft. können wir im msn mal drüber reden.

_________________
Rocky, Du bist immer in meinem Herzen.

„... abgesehen von seiner grazilen Gestalt, seiner Lebhaftigkeit, seinem Mut und seiner Schnelligkeit besitzt der Bardino jenes feine und seltene Gefühl, das es ihm gestattet, mit dem Menschen in Beziehung zu treten. Der Bardino versteht die Würde des Menschen, kämpft für dessen Sicherheit, gehorcht und hilft ihm, verteidigt und liebt ihn ... und weiß genau, wie er sich die Liebe seines Besitzers erwerben kann.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://horrorsplattergore.forumieren.de
Kitty
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Alter : 38
Ort : Kölle in der Hölle
Points : 46
Anmeldedatum : 23.11.07

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   So Feb 10, 2008 9:27 pm

Zitat :
OK, Ihr Kölner, da würde ich sagen, nutzt die Zeit Phase noch zum Feiern in dem Kasten, ist nämlich ne Hammergeile Lokation wie ich jetzt gesehen habe. Ansonsten kommen ich und mein Commander und der Truppe vorbei und feiern auf Gothic und Technoiden klängen….

Mit freundlichen Grüßen: Cybergoth D.A.R.C.O. !!! Cool Cool 8

zum punkt feiern: ich würde da gewiss nicht feiern, da ist alles iiiiihhh und bääääh und keine ahnung wat da für spritzen eventuell rumliegen aber condome und tote kröten reichen mir schon lol!

_________________
Rocky, Du bist immer in meinem Herzen.

„... abgesehen von seiner grazilen Gestalt, seiner Lebhaftigkeit, seinem Mut und seiner Schnelligkeit besitzt der Bardino jenes feine und seltene Gefühl, das es ihm gestattet, mit dem Menschen in Beziehung zu treten. Der Bardino versteht die Würde des Menschen, kämpft für dessen Sicherheit, gehorcht und hilft ihm, verteidigt und liebt ihn ... und weiß genau, wie er sich die Liebe seines Besitzers erwerben kann.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://horrorsplattergore.forumieren.de
Kitty
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Alter : 38
Ort : Kölle in der Hölle
Points : 46
Anmeldedatum : 23.11.07

BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   So Feb 10, 2008 9:29 pm

ach ja
auf dem einem bild von mir, das ist tatsächlich zigarettenrauch ^^ ich dachte mir mal schauen wer den behauptet das sei ein geist muerte na ja aufgeflogen ^^ ich kenn aber foren da wär ich damit durch gekommen ^^ schade dabei hab ich mir bei dem foto so ne mühe geben.

_________________
Rocky, Du bist immer in meinem Herzen.

„... abgesehen von seiner grazilen Gestalt, seiner Lebhaftigkeit, seinem Mut und seiner Schnelligkeit besitzt der Bardino jenes feine und seltene Gefühl, das es ihm gestattet, mit dem Menschen in Beziehung zu treten. Der Bardino versteht die Würde des Menschen, kämpft für dessen Sicherheit, gehorcht und hilft ihm, verteidigt und liebt ihn ... und weiß genau, wie er sich die Liebe seines Besitzers erwerben kann.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://horrorsplattergore.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   Mo Feb 11, 2008 2:31 pm

@Kitty
Nicht traurig sein. Vieleicht klapps ja beim nächsten mal Smile .
Ja, ja, so ist der Darco. Wenn er eine Herrausforderung wittert, gerade wenn es um solche Dinge geht, dann ist er nicht zu bremsen.
Er ist wirklich ein Vollblutprofi, den man nichts vormachen kann. Er recherchiert im Internet von a nach z und zurück.
Manchmal denke ich, der gute Mann ist eine zu fleischgewordene Festplatte XDD.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Haus Fühlingen in Köln   

Nach oben Nach unten
 
Haus Fühlingen in Köln
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Postkarte: Haus der Geschichte / Bonn, L'Instant Durable
» Hobbit Haus mit Baum (Link)
» Werbemodell "Haus mit Reetdach" von Auhagen
» Das Haus am Meer
» Dinosaurier (nicht nur) für Haus, Hof und Garten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Horror, Splatter, Gore and more :: Off Topic :: Paranormales :: Spukhäuser-
Gehe zu: