Horror, Splatter, Gore and more

Alles rund um Horror und was dazu gehört.
 
StartseitePortalGalerieKalenderFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Haus Orr in Köln

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kitty
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Alter : 38
Ort : Kölle in der Hölle
Points : 46
Anmeldedatum : 23.11.07

BeitragThema: Haus Orr in Köln   Mo Jan 07, 2008 10:40 pm

Das Haus hat eine lange Geschichte, aber ob es dort spukt ist mir nicht bekannt. Aber es ist 5 min von mir weg, ich werd mit meiner Scooby Gang dort mal hingehen und berichten Very Happy


1838 hat der spätere Kölner Dombaumeister Ernst Friedrich Zwirner inmitten des Parks das Herrenhaus Orr im neugotischen Stil errichtet. Er war ein Schüler des preußischen Architekten Schinkel und Wiederbegründer der Dombauhütte. Auftraggeber war der Kölner Bankier Peter Daniel Koch. Das Herrenhaus ist ein frühes Beispiel neugotischer Profanarchitektur im Rheinland. Der Landschaftsgarten, der es umgab, ist nach englischem Vorbild gestaltet.

1842 hat König Friedrich Wilhelm IV. das Gut zum landtagsfähigen Rittergut erhoben. Zu diesem Rittergut Haus Orr gehörten zeitweise der Kriegshof, der Bayershof (heute ist nur eine Hofscheune erhalten) und der Heinenhof sowie die Pletschmühle und der Altenhof.

Die Pächter der Höfe bewirtschafteten die Felder des Rittergutes.

1887 verkauften Kochs Erben das Rittergut an Werner Pagenstecher aus Elberfeld. Nach Pagenstechers Tod veräußerten seine Nachkommen das Anwesen an eine Industriellenfamilie aus Erkrath. Ihren Wohnsitz in Haus Orr behielten sie bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges.

Zur Zeit der Familie Pagenstecher war Haus Orr ein Treffpunkt bürgerlicher Familien aus den höheren Gesellschaftsschichten Kölns und des Umlandes. Geselligkeit und Jagd spielten eine große Rolle.







_________________
Rocky, Du bist immer in meinem Herzen.

„... abgesehen von seiner grazilen Gestalt, seiner Lebhaftigkeit, seinem Mut und seiner Schnelligkeit besitzt der Bardino jenes feine und seltene Gefühl, das es ihm gestattet, mit dem Menschen in Beziehung zu treten. Der Bardino versteht die Würde des Menschen, kämpft für dessen Sicherheit, gehorcht und hilft ihm, verteidigt und liebt ihn ... und weiß genau, wie er sich die Liebe seines Besitzers erwerben kann.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://horrorsplattergore.forumieren.de
 
Haus Orr in Köln
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Postkarte: Haus der Geschichte / Bonn, L'Instant Durable
» Hobbit Haus mit Baum (Link)
» Werbemodell "Haus mit Reetdach" von Auhagen
» Das Haus am Meer
» Dinosaurier (nicht nur) für Haus, Hof und Garten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Horror, Splatter, Gore and more :: Off Topic :: Paranormales :: Spukhäuser-
Gehe zu: