Horror, Splatter, Gore and more

Alles rund um Horror und was dazu gehört.
 
StartseitePortalGalerieKalenderFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 The Mothman Prophecies - Tödliche Visionen

Nach unten 
AutorNachricht
Darco
Horrorfilmgucker
Horrorfilmgucker
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Alter : 41
Ort : Berlin
Points : 0
Anmeldedatum : 29.11.07

BeitragThema: The Mothman Prophecies - Tödliche Visionen   So März 23, 2008 5:39 pm

The Mothman Prophecies - Tödliche Visionen



Land: USA
Jahr: 2002
Regie: Mark Pellington
FSK: 12
Label: Euro Video

Zitat :
Der Reporter John Klein (Richard Gere) hat gerade einen harten Schicksalsschlag hinnehmen müssen, als seine Frau (Debra Messing) bei einem Autounfall verletzt wird und sich bald darauf ein Tumor findet, an dem sie stirbt. Später entdeckt er in ihrem Nachlaß ein Buch mit seltsamen und beunruhigenden Zeichnungen, von dunklen, schattenhaften Wesen, die engelsähnlich sind. Außerdem hatte seine Frau vor irgendetwas Angst, was auch den Unfall verursachte.
Zwei Jahre später immer noch in einer tiefen psychischen Krise wird er mit einem Auftrag betraut, findet sich aber überraschend in der Kleinstadt Point Pleasant wieder, die Hunderte von Meilen von seinem Ziel ab liegt. Dort, wo von geheimnisvollen Prophezeiungen, geflügelten Wesen und anderen seltsamen Sichtungen berichtet wird, gerät er in eine ganz neue Art von Story. Während er dort aus persönlichem Interesse recherchiert, freundet er sich mit einem weiblichen Deputy an und gräbt immer tiefer in den angeblichen und unerklärlichen Ereignissen. Vor allem der oft erwähnte Mottenmann und ein seltsamer allwissender Anrufer namens Indrid Cold geben unheimliche Rätsel auf.
Erst ein Parapsychologieprofessor bringt Klein voran und der Journalist ahnt, daß eine große Katastrophe bevorsteht...


Habe den Film jetzt zweimal gesehen, einmal im TV und einmal auf DVD. Trotz der Besetzung und den viel versprechenden Titel, kann ich dem Film nichts abgewinnen.
Somit zählt dieser Streifen definitiv zu denen, die nicht mit in die Sammlung kommen.

Mit der kryptozoologischen Gestalt des „Mothmans“ hat dieser Film kaum was zu tun, so dass der jenige der nach dem Filmtitel geht, ziemlich enttäuscht sein wird. Der Mothman kommt in den ganzen Film hochgerechnet gerade mal 45 Sekunden vor. Der Rest geht vom Aufbau eher in die Kategorie Prophezeiungen von etwas übernatürlichen. Die Geschichte ist sehr verworren dargestellt und der Zuschauer kommt bei der undurchdachten Schnittfolge nicht wirklich mit. Blockweise kommt immerhin etwas Spannung auf und ein wirkliches Highlight kommt erst zum Schluss vor, was auch das Beste vom ganzen Film ist.
Wer auf Blut hofft oder auf eine Phänomenalen Story, wird sie bei diesem Film nicht finden.

Mein persönliches Fazit: Mega Flop 2 Punkte von 10 !
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.darknoizeallianz.de
ostblockschädel
Jason Vorhees
Jason Vorhees
avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 33
Ort : Berlin - Mitte
Points : 10
Anmeldedatum : 07.04.08

BeitragThema: Re: The Mothman Prophecies - Tödliche Visionen   Mo Apr 07, 2008 10:29 pm

Ok ein Film für Frauen wegen Richard Gere aber für mich auch nicht ansehnlich gibt bessere filme
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
The Mothman Prophecies - Tödliche Visionen
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Jedi Prophecies - Fanprojekt öffnet seine Pforten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Horror, Splatter, Gore and more :: Horrorfilme :: Sci Fi & Fantasy-
Gehe zu: